...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

Veranstaltungen

Leeres Suchfeld findet alle Veranstaltungen.




Farafina e.V. / Afrikahaus - 26.09.2017 19:00 - 21:00 - Afrika-Haus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin

Beniner Kulturwochen: Vertrag und Ausstellung

Vortrag im Rahmen der Beniner Kulturwochen:Ausstellungseröffnung „Migration und ich – im Spiegel der Malerei“ Vortrag: Zur Bedeutung der nationalen Sprachen für die kulturelle Zukunft Benins:

http://www.afrikahaus-berlin.de/events/ausstellungseroeffnung-migration-und-ich-im-spiegel-der-malerei/

Farafina e.V. / Afrikahaus - 27.09.2017 19:00 - 21:00 - Afrika-Haus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin

Philosophie und Entwicklung – afrikanische Perspektiven

Im Rahmen seines entwicklungspolitischen Bildungsprogramms AFRIKA MITTEN IN BERLIN setzt Farafina Afrika-Haus e.V. seine Veranstaltungsreihe fort, in der einmal jährlich Philosophen und philosophische Perspektiven Afrikas vorgestellt und deren mögliche Bedeutung für die Entwicklung zukunftsfähiger Interaktionsbedingungen in Zeiten globaler Bedrohungen (Klimawandel, Übernutzung von Ressourcen usw.) diskutiert wird.

http://www.afrikahaus-berlin.de/events/philosophie-und-entwicklung-afrikanische-perspektiven-2/

Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Berlin-Kreuzberg / San Rafael del Sur e.V. - 28.09.2017 16:30 - 18:30 - Braustube des Berlin Global Village e.V., Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

Berlin handel! Fair! - Vernetzungstreffen

Bezirksübergreifendes Vernetzungstreffen - "Berlin handel! Fair!" - Öko-Fairer Einkauf in den Berliner Bezirken und im Land

- 29.09.2017 10:00 - 17:00 - im Bräustüble, Erdgeschoss des Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, 12053 in Neukölln

BER-Qualifizierungsreihe: Workshop 4 „Arbeitsstrukturen“

Welche Arbeitsstrukturen brauche ich, um ein Projekt erfolgreich umzusetzen? Wie kann ich Abläufe, Fristen und Finanzen im Blick behalten? Wie gestalte ich Verträge? Und wie kann ich mein Projekt bekannt machen? Im Workshop lernt ihr, welche Arbeiten in unterschiedlichen Projektphasen nötig sind.Anhand der verschiedenen Phasen in einem Projekt verfolgen wir die notwendigen Arbeitsschritte, die einen reibungslosen Ablauf ermöglichen. Dafür setzen wir uns gemeinsam mit Checklisten, Ablaufplänen für eure Aufgaben, Finanzen und Zeit sowie dem allgemein notwendigen Projektmanagement auseinander.

http://eineweltstadt.berlin/wie-wir-arbeiten/beratung/

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 29.09.2017 17:00 - 20:00 - Mehringhof

Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung

Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung mit dem Konzept der Permakultur durch das Ghana Permaculture Institute (GPI)

www.soned.de

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 02.10.2017 20:00 - 23:30 - Nachbarschaftstreff K19, Kreutzigerstr. 19 - 10247 Berlin

Weltküche mit entwicklungspolitischem Nachtisch

Endlich! Nach fast einem Jahr langem Hin und Her (und mit der Unterstützung von Hans-Christian Ströbele) hat es geklappt – wir bekommen Besuch aus Ghana. Wie viele von euch vielleicht schon wissen, unterstützt SONED die Schule für Erwachsenenbildung (SfE) in Kreuzberg beim Aufbau einer Schulpartnerschaft mit einer Schule in Ghana, dem Ghana Permaculture Institute (GPI). Nachdem bereits drei Schüler_innen, zwei Lehrkräfte und zwei SONED-Mitglieder nach Ghana fliegen konnten, um dort das Leben und die Kultur kennenzulernen, haben jetzt auch Schüler_innen aus Ghana endlich ihre Visa ausgestellt bekommen, um nach Berlin zu reisen. Der weg dorthin war nicht einfach. Am Montag stellen sie sich, ihre Schule und ihr Land bei uns vor. Davor wird wie üblich in unserer Vokü gemeinsam gekocht und geschlemmt.

www.sfeberlin.de

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 05.10.2017 16:00 - 08.10.2017 20:00 - peaceofland und Nirgendwo

PDK - Teil II

globale Zusammenhänge erkennen– Klima & Konsum wandeln! Einladung zum Herbst-PDK (72 h) präsentiert von SONED e.V. in Kooperation mit peaceofland und Nirgendwo unter dem Motto, Nachhaltigkeit vom globalen Süden lernen

www.soned.de

Lateinamerika-Forum Berlin e.V. - 05.10.2017 19:00 - 21:00 - Lateinamerika-Forum Berlin Bismarckstr. 101 Berlin, 10625, U-Bhf. Deutsche Oper, Linie U2

Folgen der Staudämme Xingú und Tapajós für Indigene

Brasilianische Wasserkraft (auch) für deutsche Schnitzel - Folgen der Staudämme am Xingú und Tapajós für die indigenen Gemeinschaften. Zu Beginn des Abends zeigen wir den brandneuen Dokumentarfilm "Belo Monte - After the Flood" des Regisseurs Todd Southgate (BRA 2017, 51 Min. O F Englisch). Der Kampf gegen den Bau des weltweit drittgrößten Wasserkraftwerks im Herzen des brasilianischen Amazonas ist verloren. Der Damm wurde trotz allen Widerstands gebaut. Der Film beleuchtet die aktuelle Situation. In der anschliessenden Diskussion erweitern wir den Blick auf die Staudammproblematik in Brasilien insgesamt - und fragen, was dieselbe mit dem Schnitzel auf unserem Tisch zu tun hat. Eine Antwort weiß Christian Russau.

grenzgänger | forschung und training im Netzwerk Migration in Europa e.V. - 08.10.2017 14:00 - 16:00 - Moabit West

Offener Stadtrundgang: Menschen ohne Papiere

Wie leben Menschen, die hier sind, aber eigentlich gar nicht hier sein dürften? Der Rundgang "Menschen ohne Papiere" betrachtet die Lebenslagen und Anpassungsstrategien von Mitbürger*innen in Berlin die ohne gültige Aufenthaltspapiere mitten unter uns wohnen, arbeiten und am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Die verschiedenen Dimensionen wie Bildungszugang, medizinische Versorgung, Arbeit und Wohnraumsuche werden bei diesem Stadtspaziergang aus den vielfältigen Positionen heraus vorgestellt.

http://grenzgaenger-berlin.de/stadtrundgaenge-berlin

PowerShift – Verein für eine ökologisch-solidarische Energie- und Weltwirtschaft e.V. - 11.10.2017 19:00 - 21:30 - Brot für die Welt, Caroline-Michaelis-Straße 1, Berlin

Auswirkungen von Industrie 4.0 in Nord und Süd

In Politik und Industrie erwarten viele, dass durch die Digitalisierung in Zukunft Rohstoffe effizienter genutzt werden. Aber brauchen wir für all die Hochleistungs-Chips und RFID-Tags in Zukunft nicht viel mehr Metalle? Können wir auf eine Dematerialisierung hoffen oder verlagern sich die Rohstoffströme lediglich von fossilen Rohstoffen hin zu biotischen und mineralischen?

https://power-shift.de/termine/?event_id1=81

Berlin Postkolonial e.V. - 14.10.2017 11:00 - 15.10.2017 17:30 - Centre Francais, Müllerstraße 74, 13349 Berlin

Prussian Colonial Heritage: Sacred Objects and Human Remains

The debate concerning the provenance and future of items acquired in the wake of European colonialism has intensified in recent times, due to the current German project which aims to reconstruct the imperial Berlin Palace and once again display the world’s cultural treasures in the building. Above all this debate concerns translocated “materials of sacred significance” and human remains, items which belong to a category defined by the International Council of Museums (ICOM) and the UN as “sensitive materials”. Both of these organizations require the museums to expeditiously “initiate dialogues” with the source communities in order to discuss “the return of cultural property”. However, within the current debate concerning Berlin’s non-European collections the opinions of those who “have lost a significant part of their heritage” are hardly represented at all. Our conference will provide a platform for source community members and experts who should have been consulted “with respect and sensitivity” (ICOM) by the managers of the Humboldt Forum and of the Foundation Prussian Cultural Heritage (SPK) all along.

http://www.berlin-postkolonial.de/cms/index.php/interventionen/9-news/kurzmeldungen/127-conference-prussian-colonial-heritage

Informationsstelle Peru e.V., Berliner Gruppe - 16.10.2017 19:00 - 21:00 - Kino Acud, Veteranenstraße 21, 10115 Berlin

Dokumentarfilm Hija de la Laguna / Tochter der Lagune

Nelida ist eine Frau in der peruanischen Provinz Cajamarca, die mit den Geistern des Wasser spricht. Als ein internationaler Bergbaukonzern in der Region Gold entdeckt, gerät der nahegelegene See in Gefahr, den Nelida als ihre Mutter betrachtet. Gemeinsam mit den Bäuerinnen und Bauern beginnt Nelida den Kampf gegen einen schier übermächtigen Gegner, um die Zerstörung des lebenswichtigen Sees und der Natur zu verhindern.

http://alternative-rohstoffwoche.de/

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 16.10.2017 20:00 - 23:30 - Nachbarschaftstreff K19

Weltküche mit entwicklungspolitischem Nachtisch

Hast du dir schon mal die Frage gestellt, ob Zucker Gift ist? Die Lebensmittelindustrie hat es geschafft, dass wir uns hierzu viel zu selten Gedanken machen und darüber diskutieren wir an diesem Informationsabend. Wir sprechen über das Thema Ernährung, vorrangig über Zucker und darüber, wie sich die Ernährung zahlreicher Menschen in den letzten 40 Jahren durch den Einfluss der Lebensmittelindustrie verändert hat.

Lateinamerika-Forum Berlin e.V. - 19.10.2017 19:00 - 21:00 - Lateinamerika-Forum Berlin Bismarckstr. 101, in der 5. Etage bei SEKIS, 10625 Berlin

20 Jahre in Bewegung mit Paulo Freire

Im Dialog mit Aktivist_innen lokaler Widerstandsbewegungen in Lateinamerika

http://www.lateinamerikaforum-berlin.de/veranstaltung/20-jahre-in-bewegung-mit-dem-brasilianischen-befreiungspaedagogen-paulo-freire/

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 23.10.2017 20:00 - 23:30 - Nachbarschaftstreff K19, Kreutzigerstr. 19, 10247

Weltküche mit entwicklungspolitischem Nachtisch

Neben dem Besuch aus Ghana wird es auch welchen aus Spanien geben. Wir freuen uns sehr, einige Anwohner des selbstverwalteten Wohn- und Lebensprojekts ERREKALEOR aus baskischen Hauptstadt Vitoria-Gasteiz begrüßen zu können. Sie halten in verschiedenen Kiezen Berlins Vorträge, so auch bei uns in der Kreutziger 19. Da SONED seine Wurzeln ebenso in der Hausbesetzer-Szene geschlagen hat und heute ein selbstverwaltetes Projekt ist, freuen wir uns besonders auf einen regen Erfahrungsaustausch mit den Anwohnern von ERREKALEOR. Davor wird natürlich wie an jedem Montag leckere Weltküche verkostet.

Farafina e.V. / Afrikahaus - 24.10.2017 19:00 - 21:30 - Afrika-Haus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin

Die afrikanische Diaspora und ihre Verantwortung

Die afrikanische Diaspora und ihre Verantwortung für den Kontinent Potenziale, Ansätze, Hindernisse

http://www.afrikahaus-berlin.de/events/afrikanische-diaspora-als-akteur-nachhatiger-entwicklungstheorie-und-praxis/

FairBindung e.V. - 25.10.2017 19:00 - 21:00 - Laika, Emser Str. 131, 12051 Berlin

Bedingungsloses Grundeinkommen als Teil von Postwachstum

Im Rahmen unserer Reihe Café Décroissance diskutieren wir mit Mein Grundeinkommen, wie eine Gesellschaft mit Existenzsicherung in der Praxis aussehen könnte und was das BGE mit einer Gesellschaft jenseits des Wachstums zu tun hat. Über das Recht auf ein würdevolles Leben – finanziert vom Staat und ohne Gegenleistung.

https://www.fairbindung.org/aktuelles/

SONED e.V. Southern Networks for Environment and Development - 26.10.2017 16:00 - 29.10.2017 20:00 - Peaceofland und Nirgendwo

PDK - Teil III

globale Zusammenhänge erkennen– Klima & Konsum wandeln! Einladung zum Herbst-PDK (72 h) präsentiert von SONED e.V. in Kooperation mit peaceofland und Nirgendwo unter dem Motto, Nachhaltigkeit vom globalen Süden lernen

www.soned.de

Tanzania-Network.de e.V. - 28.10.2017 09:00 - 29.10.2017 09:00 - Universität Leipzig, Neubau Geisteswissenschaftliches Zentrum, Hörsaal, Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig

Sta(d|t)tliche Perspektiven für Tansania

1960 lebten 95% der Tansanier*innen auf dem Land, 2015 dagegen nur noch 68%. Menschen erwarten für sich neue Perspektiven im Lebensraum Stadt. Städte in Tansania sind Räume von Begegnungen unterschiedlichster Menschen, neuer Ideen und neuer Chancen. Während des Seminars kommen Menschen aus Tansania und Deutschland zu Wort, die Leben auf dem Land und in den Städten Tansanias kennen, darüber forschen oder sich damit kreativ auseinandersetzen.

http://www.tanzania-network.de/front_content.php?idcat=11&lang=1

Carea e.V. - 28.10.2017 10:00 - 29.10.2017 16:00 - Falkensee (Nähe Berlin)

Multiplikator*innen-Seminar Globales Lernen

In Kooperation mit dem Informationsbüro Nicaragua e.V. führen wir ein Multiplikator*innen-Seminar zu partizipativen und machtkritischen Konzepten des Globalen Lernens durch. Das Informationsbüro stellt seine neuen Bildungskonzepte aus der Reihe Fokuscafé Lateinamerika vor. Gemeinsam werden u.a. einige Übungen aus den neuen Werkheften durchgespielt und im Anschluss reflektiert.

http://otrosmundos.infobuero-nicaragua.org/multiplikator_innen-seminare/

FairBindung e.V. - 02.11.2017 14:00 - 05.11.2017 14:00 - ÖkoLea (Straußberg bei Berlin)

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu

In diesem 4-Tages-Seminar nähern wir uns der Verankerung von wirtschaftlichem Wachstum als unserer „mentalen Infrastruktur“, indem wir uns gemeinsam ausprobieren und mit- und voneinander lernen. Mit Körper, Geist und Seele entdecken wir innere Hindernisse und Potenziale auf dem Weg in eine sozial-ökologische Gesellschaft.

https://www.fairbindung.org/aktuelles/#

Lateinamerika-Forum Berlin e.V. - 02.11.2017 19:00 - 21:00 - Lateinamerika-Forum Berlin Bismarckstr. 101, in der 5. Etage bei SEKIS, 10625 Berlin ÖPNV: U-Bhf. Deutsche Oper, Linie U2

Wie Venezuela verstehen?

Die Solidaritätsbewegung hierzulande ist wieder einmal gespalten. Während der eine Teil skeptisch gen Venezuela blickt, hält der andere - nicht zuletzt erinnernd an die schmerzliche US-amerikanisch-lateinamerikanischen Geschichte - an einer "unverbrüchlichen Solidarität" mit Präsident Maduro fest. Doch ist man, wenn man Maduros Politik kritisiert, gleich ein Freund des US-Imperialismus? Manche Lateinamerika-Engagierte wissen nicht, wie sie die aktuellen Vorkommnisse beurteilen sollen. Gemeinsam mit Ihnen suchen Antworten Prof. Dr. Nikolaus Werz (Institut für Politik und Verwaltungswissenschaften der Universität Rostock) und Prof. Dr. Klaus Bodemer (Prof. Asociado del GIGA Institut für Lateinamerika-Studien Hamburg).

Carea e.V. - 09.11.2017 17:00 - 12.11.2017 15:00 - bei Kassel

Vorbereitungsseminar für die Menschenrechtsbeobachtung

Das nächste Vorbereitungsseminar zur Menschenrechtsbeobachtung in Chiapas findet vom 09.11. bis 12.11. und vom 07.12. bis 10.12.2017 in der Nähe von Kassel statt. In Vorträgen, Arbeitsgruppen und Rollenspielen werden grundlegende Kenntnisse und spezifische Themen vermittelt wie Geschichte und Politik Mexikos, Menschenrechte, aktuelle Situation in Chiapas, Aufgaben von Beobachter*innen, Verhalten in Konfliktsituationen.

www.carea-menschenrechte.de

KATE Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung e.V. - 13.11.2017 08:30 - 17.11.2017 15:00 - FEZ Berlin

18. Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm (benbi)

„Alles nur Geschichte? – Wie Kolonialismus unsere Welt bis heute prägt“ ist das Motto des 18. Berliner Entwicklungspolitischen Bildungsprogramms (benbi). Im Rahmen von Workshops, Kinoforum, Bühnenprogramm und Podiumsdiskussion können Schüler*innen der 3. bis 13. Klasse sich dabei interaktiv und altersgerecht mit den vielfältigen Aspekten des Jahresthemas Kolonialismus auseinandersetzen und den Spuren sowie Kontinuitäten von Kolonialismus in Alltag und Gesellschaft auf den Grund gehen. Für Pädagog*innen besteht die Möglichkeit, sich beim EPIZ e.V. und bei Engagement Global über didaktische Methoden und Materialien des Globalen Lernens zu informieren und thematische Ausstellungen zu besuchen.

http://www.kate-berlin.de/benbi.html

Lateinamerika-Forum Berlin e.V. - 16.11.2017 19:00 - 21:00 - Lateinamerika-Forum Berlin Bismarckstr. 101, in der 5. Etage bei SEKIS, 10625 Berlin ÖPNV: U-Bhf. Deutsche Oper, Linie U2

Leben im Geiste des Che - Im Gespräch mit Erwin Kohmann.

Im 50. Jahr der Ermordung Che Guevaras

- 17.11.2017 10:00 - 17:00 - im Bräustüble, Erdgeschoss des Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, 12053 in Neukölln

BER-Qualifizierungsreihe: Workshop 5 „Projektabschluss“

Was muss ich bei Abschluss eines Projektes beachten? Wie rechne ich ein Projekt ab? Mit welchen Methoden kann ich den Erfolg meines Projektes messen? Und wie berichte ich darüber? Im Workshop lernt ihr die notwendigen Schritte für einen optimalen Projektabschluss.Der Projektabschluss stellt eine besondere Herausforderung für alle Engagierten eines Projektes dar. Dokumentation, Evaluation und Abrechnung sollten von Anfang an mitgedacht und umgesetzt werden – anhand von eigenen Beispielen lernt ihr die wichtigen Tools und Schritte für einen optimalen Abschluss kennen.

http://eineweltstadt.berlin/wie-wir-arbeiten/beratung/

- 29.11.2017 14:30 - 17:00 - im Bräustüble, Erdgeschoss des Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, 12053 in Neukölln

BER-Qualifizierungsreihe: Forum – „Zuhören und Nachmachen“

Wollt Ihr erfahren, wie andere Organisationen ihre Projekte meistern? Welche Lösungen andere gefunden haben, um mit Herausforderungen umzugehen? Das Forum bietet euch die Möglichkeit dazu. Unterschiedliche NRO stellen beispielhaft ihren Umgang mit strukturellen Projektaufgaben vor und diskutieren mit euch die Schwierigkeiten und Chancen der Aufgaben.

http://eineweltstadt.berlin/wie-wir-arbeiten/beratung/

Farafina e.V. / Afrikahaus - 07.12.2017 19:00 - 21:30 - Afrika-Haus, Bochumer Straße 25, 10555 Berlin

LGBTIQ Emancipation in Nigeria

LGBTIQ Emancipation in Nigeria with Elnathan John and Olumide Popoola

http://www.afrikahaus-berlin.de/events/lgbtiq-emancipation-in-nigeria/