...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)

Veranstaltungen

Leeres Suchfeld findet alle Veranstaltungen.




Farafina e.V. / Afrikahaus - 21.06.2019 19:00 - 20:30 - Afrika-Haus Berlin, Bochumer Str. 25, 10555 Berlin (Nähe U-Bhf. Turmstr. U9 Ausgang Alt-Moabit)

Flucht und Migration nach Südafrika - eine Buchvorstellung

Der Weltflüchtlingstag, der 20. Juni, bietet Anlass, Flucht und Migration nach Südafrika genauer zu betrachten. Nur ein ganz kleiner Teil der Verfolgten flieht von Afrika nach Europa. Viel bedeutender sind Flucht und Migration auf dem Kontinent selbst – ein Ziel ist dessen Südspitze. Im Lauf seiner wechselvollen Geschichte kamen Immigrant*innen aus verschiedenen Regionen Afrikas, Europas und Asiens nach Südafrika. Deshalb lassen sich innovative und konfliktreiche Prozesse von Migration und Globalisierung dort besonders gut erkennen. Migration ist ein Schlüssel zum Verständnis Südafrikas. Seit Jahrhunderten strukturiert sie die Gesellschaft und beeinflusst Bildung, Religion und Kultur.

http://www.afrikahaus-berlin.de/veranstaltungen/

FIAN Berlin (FoodFirst Informations- und Aktions-Netzwerk e.V. Lokalgruppe Berlin) - 23.06.2019 16:00 - 19:00 - Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I., Bayerischer Platz 9/Innsbrucker Str. 58, 10779 Berlin

Das Land ist unser Leben, unsere Identität, unser Erbe!

Zwei indigene Frauen aus Brasilien berichten über den Kampf für die Demarkierung ihres traditionellen Territoriums, wie sich die Frauen organisieren und wie sie sich den Interessen der Agrarindustrie entgegen stellen.

http://www.fian-berlin.de/indigene/guarani-kaiowa/das-land-ist-unser-leben-unsere-identitaet-unser-erbe-die-frauenorganisation-der-guarani-kaiowa-und-der-kampf-um-indigenes-land-in-brasilien/

NARUD e.V. - 06.07.2019 09:30 - 15:00 - Braustube des Eine-Welt-Zentrums Berlin, Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

Diaspora-Sommerakademie des Globalen Lernen 2019

Den globalen Wandel nachhaltig zu gestalten, ist die politische Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung bis 2030, wie sie auf einem UN-Gipfel 2015 verabschiedet wurden, stellen gewaltige Herausforderungen für alle Länder, des Südens, wie des Nordens, dar. Dass die UN die Notwendigkeit sah, eine internationale Dekade 2015 -2025 für „Menschen afrikanischer Abstammung: Anerkennung, Gerechtigkeit und Entwicklung“ auszurufen, zeigt einmal mehr auch die Bringschuld der Länder des Nordens, die Entwicklungsziele zu erreichen. Globales Lernen ist notwendig, um ein Verständnis globaler Zusammenhänge zu erreichen und für eine gemeinsame Verantwortung für die Entwicklung einer nachhaltigen Gesellschaft zu sensibilisieren. Referent_innen aus den verschiedenen Diasporen der Länder des Südens haben im Bereich des Globalen Lernens die Chance, ihre unterschiedlichen Erfahrungshintergründe einzubringen und den notwendigen Perspektivenwechsel zu unterstützen. Im aktuellen Kontext zunehmender Migration nach Europa wird es immer wichtiger, auf den Rechtsruck in der Gesellschaft auch durch eine bessere Abbildung von Diversität im Bereich der Lehrkräfte zu reagieren. Sie interessieren sich für eine Lehrtätigkeit im Bereich des Globalen Lernens? Sie haben bereits begonnen, sich im Globalen Lernen zu engagieren und sind an einem Erfahrungsaustausch und Weiterbildung interessiert? Und Sie sind Schwarz oder of als Person of Color positioniert bzw. haben eine Migrationserfahrung aus einem der Länder des globalen Südens? Dann melden Sie sich an zur Teilnahme an unserer Diaspora-Sommerakademie! Die Teilnahme ist kostenfrei!

- 25.09.2019 16:00 - 18:00 - Berlin Global Village in Neukölln, Am Sudhaus 2

Für umme macht's keine*r – Personalfinanzierung in NROs

Eine Einführung in die Personalkostenakquise für NROs mit Praxistipps von Expert*innen

http://eineweltstadt.berlin/wie-wir-arbeiten/beratung/ich-brauch-struktur-2019/