...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
14.08.2019 10:00 - 13:00
Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, Braustube

Folgen der BMZ-Wirkungsstudie für Antragstellung und Projekt

Vorstellung der Ergebnisse der BMZ-Studie zur „Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit“ und zur Diskussion von Möglichkeiten für NRO bei der Planung eines guten Projekts der entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationsarbeit

Logo

eine Veranstaltung der Stiftung Nord-Süd Brücken in Kooperation mit dem Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlag

Die kürzlich erschienene Studie "Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit" des BMZ-Ressortforschungsvorhabens „Wirkungen und Methoden der Wirkungsbeobachtung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit“ zeigt vor dem Hintergrund empirischer Erkenntnisse auf, welche Wirkungen von entwicklungspolitischen Inlandsvorhaben realistisch erwartet werden können und welche Rahmenbedingungen ihre Wirksamkeit begünstigen.

(Die gesamte Studie ist abrufbar unter: https://www.waxmann.com/waxmann-buecher/?tx_p2waxmann_pi2%5bbuchnr%5d=3923&tx_p2waxmann_pi2%5baction%5d=show)

Nach einer kurzen Vorstellung der Ergebnisse soll im Workshop diskutiert werden, ob und wie die Erkenntnisse der Studie NROs neue Chancen bei der Antragsstellung und für das Gelingen eines entwicklungspolitischen Inlandsprojekts bieten können. Welche Möglichkeiten und Grenzen sehen dabei die NRO, der Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag und die Stiftung Nord-Süd-Brücken als Geberorganisation? Die Diskussionspunkte sollen abschließend gesammelt und in verschiedene Gesprächsprozesse von Geber*innen eingebracht werden.

Anmeldung bis 12. August 2019: c.steckel@nord-sued-bruecken.de 

Den angemeldeten Teilnehmer*innen wird zeitnah vor der Veranstaltung eine kompakte Übersicht über die zentralen Ergebnisse der Studie zugeschickt.

https://nord-sued-bruecken.de

Kontakt:
Cora Steckel
Telefon:
030 42851385