...
Eine Welt Stadt Berlin ist
Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER)
15.02.2018 10:00 - 16:00
im Eine Welt Zentrum Berlin Global Village Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

Konferenz: FAIRgabe als Chance für ein faires Berlin

In Berlin steht die Novelle des Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetzes an. Die Landesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag angekündigt, dass sie die Vergabe von öffentlichen Aufträgen nutzen will, um „eine nachhaltige, an ökologischen, sozialen und geschlechtergerechten Kriterien ausgerichtete wirtschaftliche Entwicklung zu unterstützen“. Wie gelingt ein nachhaltiger öffentlicher Einkauf auf Landes- und Bezirksebene und wie kann das kontrolliert werden? Das wird auf der Konferenz mit Vertreter*innen der Landesregierung, der Verwaltung, der Bezirke und von Nichtregierungsorganisationen diskutiert.

Rund 5 Milliarden Euro gibt die Stadt Berlin jedes Jahr für Waren, Bau- und Dienstleistungen aus. Dabei werden nur selten Kriterien der Nachhaltigkeit berücksichtigt.  Nachhaltige öffentliche Beschaffung kann aufgrund der großen Auftragsvolumina einen erheblichen Einfluss auf das Angebot und den Markt haben und hat das Potential, Menschen- und Arbeitsrechte weltweit zu verbessern.

Einige Bezirke gehen bereits die ersten Schritte. Für die Landesregierung haben die regierenden Parteien im Koalitionsvertrag festgelegt, das Berliner Vergabegesetz sowie die Vergabe von öffentlichen Aufträgen insgesamt nutzen zu wollen, um „eine nachhaltige, an ökologischen, sozialen und geschlechtergerechten Kriterien ausgerichtete wirtschaftliche Entwicklung zu unterstützen“. Das Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz wird deshalb aktuell novelliert. Mit der Konferenz wollen wir zum einen die Novellierung in den Blick nehmen und hier die Verankerung sozialer und ökologischer Ziele und deren wirksame Kontrolle voranbringen. Zum anderen sollen hinsichtlich der Umsetzung weitere Maßnahmen zur Stärkung des nachhaltigen Einkaufs erörtert werden. Praktische Beispiele aus anderen Ländern geben dabei Anreize und Ideen aus der Praxis.

 

PROGRAMM

10:00 10 Jahre Berliner FAIRgabe- Bündnis - Eröffnungsbilanz, Tina Haupt, WEED e.V. & Heiko Glawe, DGB Berlin

10:15 Interview mit Christian Rickerts, Staatsekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Gespräch über die politische Agenda der Koalition mit Bezug auf die Berliner Beschaffungspraxis. Tina Haupt, WEED e.V. & Tilmann Heuser, BUND Berlin

 

BEST PRACTICE BEISPIELE

10:45 Dortmund: faire Beschaffung, Aiko Wichmann, Vergabe- und Beschaffungszentrum Stadt Dortmund

11:05 Tarifverträge und Mindestlohn, Christine Heydrich, Geschäftsführerin der Sozialkasse des Berliner Baugewerbes

11:25 Beitrag der VwVBU zu umweltfreundlicher Beschaffung, Jens Gröger, Öko-Institut

11:45 Zusammenfassung

12:00 Mittagessen

13:00 Arbeitsgruppen zur Stärkung des nachhaltigen Einkaufs in Berlin
AG 1 - Professionalisierung - Shared Services, Strategische Planung, Aus- und Weiterbildung von Beschaffungsverantwortlichen, Impuls: Nils winkler, Freie Hansestadt Bremen
AG 2 - Transparenz - Angemessene Datenbasis, Statistikpflicht, Anforderungen an den Vergabebericht, Impuls: NN
AG 3 - Kontrolle - Nachweispflicht zur Einhaltung von geforderten Standards, Impuls: Dr. Ghazaleh Nassibi, DGB-Bundesvorstand

14:00 Kaffeepause

 

PODIUMSDISKUSSION

14:30 - 16:00 Chancen nutzen für ein faires Berlin mit Marc Urbatsch, Bündnis 90/Die Grünen, Harald Gindra, DIE LINKE, Dr. Ina Czyborra, SPD (angefragt), Ute Müller, Bierbaum Proenen GmbH, Julia Otten, Germanwatch e.V.

 

Bitte melden Sie sich an unter: info@fairgabe.berlin

http://www.fairgabe.berlin/

Kontakt:
Tina Haupt
Telefon:
030 27596644